home

 

 

Willkommen auf der Homepage des

Turn- und Kraftsportvereins

 

TKV Oberforstbach 1896 e.V.
 


 

http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2021/Plakate/Plakate_2021_2.jpg


Franz Hunds neues Ehrenmitglied des TKV

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde Franz Hunds einstimmig zum neuen Ehrenmitglied des TKV Oberforstbach 1896 e.V. gewählt.

Franz ist seit 1967 treues Mitglied des Vereins und wurde 1986 bereits mit der silbernen und 2016 mit der goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet. Franz war zunächst Schwergewichtsringer der 2. Mannschaft, bevor er 1983 zum 2.Vorsitzenden gewählt wurde und über zwei Jahrzehnte gemeinsam mit Albert Lennertz (1. Vorsitzender) und Günther Sonnenberg (Geschäftsführer) das Führungstrio des Vereins bildete.
Ab 2006 leitete er gemeinsam mit Hermann-Josef Knorr und zuletzt gemeinsam mit dem Führungsduo Markus Komuth/ Elmar Karlowitsch die Geschicke des TKV. Darüber hinaus war er mehrere Jahre im Rechtsausschuss des Bezirks Rheinland und im Wettkampfbüro bei Turnieren des RV NRW aktiv.
Besonders verantwortlich zeigte sich Franz stets für die reibungslose Planung und Durchführung von unzähligen Meisterschaften. Höhepunkt waren hier sicherlich 1996 die Festlichkeiten zum 100-jährigen Vereinsjubiläum, die unter der Schirmherrschaft des damaligen DFB-Präsidenten Egidius Braun über mehrere Tage ausgiebig im eigenen Festzelt gefeiert wurden und die zu diesem Anlass ausgerichteten Deutschen Meisterschaften der B-Jugend im selben Jahr.
Bei der im September stattgefundenen Jahreshauptversammlung stellte Franz sich nach 38 Jahren nicht mehr zur Wahl und übergab sein Amt an Francis Sironval. Markus Komuth dankte Franz daraufhin für sein außerordentliches und langjähriges Engagement für den TKV Oberforstbach und gratulierte ihm im Anschluss zur Wahl als Ehrenmitglied.



Änderungen im Vorstand

Am Freitag, den 10.09.2021 fand die Jahreshauptversammlung des TKV-Oberforstbach 2020/2021 statt.
Nach der Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden Markus Komuth wurde zunächst den Verstorbenen gedacht.
Der Bericht der Übungsleiter lässt endlich wieder optimistisch in die Zukunft blicken, da nach den Sommerferien fast alle Gruppen wieder ihr Training aufnehmen konnten. Im Anschluss daran folgte der Kassenbericht durch Thomas Zimmermann und die einstimmige Entlastung des Vorstands durch die anwesenden Mitglieder.
Während ein Großteil der Vorstandsmitglieder erneut für 2 Jahre in ihrem Amt bestätigt wurden, ging mit der Wahl zum 2.Vorsitzenden eine Ära im TKV zu Ende. Franz Hunds, der das Amt 38 Jahre innehatte kandidierte nicht mehr, bleibt dem Verein aber weiterhin in unterstützender Funktion erhalten. Die Mitgliederversammlung dankte Franz ausdrücklich für seinen langjährigen Einsatz für den Verein.
Als Nachfolger wählten die Anwesenden Francis Sironval, der sich bereits seit Jahren als aktiver Ringer und anschließend als Jugendbetreuer für den Verein engagiert.
Zum Stellvertretenden Vorsitzenden wurde Urs Maas gewählt, da Elmar Karlowitsch ebenfalls nicht mehr für eine Wiederwahl kandidiert hatte. Auch Elmar galt der ausdrückliche Dank der Versammlung für sein Engagement der letzten Jahre. Als 2. Kassenwart wurde Christian Fürst gewählt, der sich ebenfalls bereits seit Jahren im Verein engagiert und nun für die Vorstandsarbeit gewonnen werden konnte.
 


 

Der TKV trauert um sein Ehrenmitglied

 


  Hubert Kessel


Der TKV trauert um sein Ehrenmitglied Hubert Kessel. Am 27.07.2021 ist Hubert im Alter von 80 Jahren leider von uns gegangen. Sein gesamtes Leben war er dem TKV und der Oberforstbacher Dorfgemeinschaft sehr eng verbunden.

Bereits im Alter von 10 Jahren wurde er Mitglied im TKV und trat der Ringersparte bei. Über Jahrzehnte war er erst aktiver Ringer in der Jugend und anschließend Stammringer der 1. Seniorenmannschaft, die in der erfolgreichsten Zeit der Vereinshistorie in der höchsten sportlichen Klasse kämpfte. So trug Hubert maßgeblich dazu bei, dass der Verein auf nationaler Ebene zu „Rang und Namen“ kam.

Im Anschluss an seine aktive Karriere übernahm Hubert zusammen mit Jakob Ganser die Leitung des Jungendtrainings. Auch hier wirkte Hubert überaus erfolgreich: dem Trainerteam gelang es, die Oberforstbacher Jugend sowie auch Aktive der angrenzenden Region für den Sport zu begeistern und an den Verein zu binden. Dabei vermochte es Hubert überdies, seinen Schützlingen über die sportlichen Techniken und körperliche Ertüchtigung hinaus auch prägende Werte für den generellen Lebensweg zu vermitteln. Dies mündete nicht nur in einer bis heute unerreichten Trainingsbeteiligung, sondern auch in einer Vielzahl an individuellen Titeln auf NRW-Ebene. Den Höhepunkt bildete aber sicherlich der Sieg bei der Landesmannschaftsmeisterschaft der B-Jungend 1984, wo die „Ringer-Elite“ des Landes in die Schranken gewiesen und das Ticket für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft gelöst werden konnte.

Daran anschließend bildete „Huberts“ Generation über viele Jahre hinweg den erfolgreichen Unterbau der Seniorenmannschaften des TKV, indem seine Schützlinge „aufrückten“. So gelang es dem TKV in dieser Zeit, die erste und zweite Mannschaftsriege nahezu ausschließlich mit Ringern der eigenen Schmiede zu rekrutieren, was zum einen nahezu einzigartig und andererseits der zentrale Schlüssel des Erfolges dieser Zeit war.

Auf Grund dieser außerordentlichen Leistungen für und seiner herausragenden Identifikation mit dem Verein, wurde Hubert 2017 von der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied des TKV ernannt. Seine anschließende Rührung um diese wohlverdiente Würdigung bleibt uns bis heute unvergessen. Genau wie seine stets anhaltende Leidenschaft zum Verein und zur Dorfgemeinschaft: zu jeder sich bietenden Gelegenheit – wie von uns ausgerichteten Turnieren, Heimkämpfen, Wandertagen oder TKV-Touren - war Hubert steter und mit seiner liebenswert ruhigen Art immer sehr gern gesehener Gast.

Mit Hubert ist nicht nur ein erfolgreicher Ringer und ein treues Vereinsmitglied von uns gegangen, sondern insbesondere ein einzigartiger und liebenswerter Mensch.

Ruhe in Frieden, Hubert. Wir werden Dich stets in guter Erinnerung behalten, Dir ein ehrendes Andenken bewahren und die von Dir vermittelten Werte weiter in uns tragen!

Unser ganzes Mitgefühlt in dieser schweren Zeit gilt seiner lieben Frau Monika.

TKV Oberforstbach 1896 e.V.

Vorstand


 

Hygienekonzept des TKV ab dem 20.08.2021
 


www.staedteregion-aachen.de/coronavirus
(Aktuelles von der Städteregion)

www.land.nrw/corona
(Aktuelles von der Landesregierung)

www.vibss.de/
(Aktuelles vom Landessportbund NRW)

Die Regelungen gelten bis zum 11. August 2020. Die Hinweise zu den „Hygiene- und Infektionsschutzstandards” wurden ebenfalls überarbeitet.
Die Regelungen gelten bis zum 11. August 2020. Die Hinweise zu den „Hygiene- und Infektionsschutzstandards” wurden ebenfalls überarbeitet.

 

http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2020/Bilder/WhatsApp%20Image%202020-03-06%20at%2015.22.58.jpeg

Antoine Waauff wird neuer Trainer beim
TKV Oberforstbach 1896 e.V.


Antoine Waauff hat zum 01.03.2020 offiziell das Traineramt beim TKV Oberforstbach übernommen und tritt damit in die Fußstapfen seines Vaters Arnold, der weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung steht und auch als Präsident von Sparta Kelmis der Ringergemeinschaft erhalten bleibt.
Die Vereinsverantwortlichen sind froh in Antoine einen Trainer mit langjährigem Vereinsbezug gefunden zu haben, der in seiner sportlichen Laufbahn internationale Erfahrungen (EM+WM-Teilnahmen) sammeln konnte und mehrere Jahre erfolgreich in der Bundesliga gerungen hat. Antoine ringt seit 2007 für den TKV und wird in der kommenden Saison nicht nur auf dem Trainerbock sondern auch noch aktiv auf der Matte zu sehen sein.



Die Sportakrobatinnen des TKV-Oberforstbach
zeigten im Eurogress bei der
"Großen Börjerwehr-Sitzung"
eine eigens einstudierte Choreographie.

 

http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2020/Sportakrobaten/01-02_2020.jpg