home

Willkommen auf der Homepage des

Turn- und Kraftsportvereins

TKV Oberforstbach 1896 e.V.  

 


Jahreshauptversammlung des TKV-Oberforstbach 1896 e.V.

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des  TKV Oberforstbach wurden der bisherige Vorstand entlastet und die Vorstandsmitglieder Markus Komuth (1.Vorsitzender), Elmar Karlowitsch (stellvertretender Vorsitzender), Franz Hunds (2. Vorsitzender),  Thomas Zimmermann  (Kassenwart), Urs Maas (2. Kassenwart) und Norbert Ganser als (Schriftführer) in ihren Ämtern bestätigt.
Zum neuen Geschäftsführer wurde Andreas Hunds gewählt. Jürgen Geidel, der dieses Amt zwölf Jahre führte, schied aus persönlichen Gründen aus.
Mit Annette Rauch wurde nach vielen Jahren wieder eine Frau in den Vorstand gewählt. Als 2.Vorsitzende ( dieses Amt ist ebenfalls doppelt besetzt) werden die Interessen der Sportakrobaten gestärkt.
Neuer Pressewart ist Christian Wexler. Er löst Oliver Knorr ab, der dieses Amt vier Jahre innehatte.
Mit Claudia Dohmen wird Peter Grief im kommenden Jahr die Kasse prüfen.
Neu bei der Jahreshauptversammlung war die Wahl von Abteilungsleiter(innen)n und deren Vertreter(innen)n. Für die Abteilung Ringen wurde Norbert Ganser und als Stellvertreter Andreas Hunds gewählt. Die Sportakrobaten werden von Laura Kratzenberg geleitet und ihr Stellvertreter ist Johannes Mach.
Der Vorstand zog trotz einiger Rückschläge im abgelaufenen Jahr ein positives Resümee.  Mit  der Ringergemeinschaft Oberforstbach - Sparta Kelmis soll ein Neustart in der Bezirksliga gelingen.
Die Mitgliederversammlung bedankte sich mit Applaus für die geleistete Arbeit.


05/2018 Chr. Wexler

TKV Vorstand 2018

(von links: U. Maas, T. Zimmermann, A. Rauch, M. Komuth, E. Karlowitsch, N. Ganser, A. Hunds, C. Wexler, Es fehlt: F. Hunds)

 


Alexander Schmidt Non-Stop auf dem Vennbahnweg

Unser ehemaliger Ringer und Oberforstbacher Eigengewächs, Alexander Schmidt, will vom 24. - 25.03. den 130 Km langen Vennbahnweg in 24 Stunden bezwingen. Mit der Aktion sammelt der Extremsportler, der auch schon in 97 Tagen über 5000 Km bei seinem Transeurope-Run zurücklegte, Spenden für die Jugend des TKV Oberforstbach.

Wir haben großen Respekt vor dieser Leistung und wünschen gutes Gelingen bei seinem Vorhaben.


Ringerjugend des TKV erhält neue Trainingsshirts

Der TKV-Nachwuchs konnte sich in der letzten Woche über neue Trainingsshirts freuen, die von der Firma Elektro Krämer gesponsort wurden. Überreicht wurden die Shirts durch Karl-Heinz Krämer, der selbst als Jugendlicher beim TKV das Ringen erlernte und lange Jahre in der Oberliga-Mannschaft des Vereins aktiv war. An dieser Stelle nochmal vielen Dank für die langjährige Unterstützung!


TKV blüht auf

Unter dem Motto „Der TKV blüht auf“ war unser Verein am Karnevalssonntag beim Oberforstbacher/ Lichtenbuscher Karnevalszug wieder mit einer farbenfrohen Fußgruppe vertreten. Im Anschluss wurde zur „After-Zug“-Party ins Pfarrheim geladen, wo man sich über einen kurzen Besuch seiner Tollität Prinz Markus freuen konnte. Der 1. Vorsitzende ließ es sich natürlich nicht nehmen gemeinsam mit seinem Bauer Bernd und Jungfrau Resi auch seine Sessionslieder zu präsentieren.


Die Glocken vom TKV

Am letzten Freitag feierten die Glocken von Rom beim Möhnenball der KG Lichentenbusch zu Ehren ihres 1. Vorsitzenden und diesjährigen Lichtenbuscher Karnevalsprinzen Markus Komuth ein Comeback auf der Karnevalsbühne. Mit von der Partie waren unter anderem die 3 Jugendtrainer Urs, Francis und Norbert, die im vollbesetzten Saal Kessel mit ihrem Auftritt für gute Stimmung und einige Lacher sorgten. Am nächsten Sonntag geht es dann schon karnevalistisch weiter, wenn der TKV ab 14:30 Uhr mit einer Fußgruppe im Oberforstbacher/Lichtenbuscher Karnevalszug teilnimmt.

Glocken vom TKV Auftritt Möhneball 2018


Bericht Rheinlandmeisterschaften Freistil und Griech.-Röm.

Die sportlichen Leistungen unserer Nachwuchsringer sind durch die in der Presse und den sozialen Medien bereits hinreichend beschriebenen Ereignisse von Sonntag leider in den Hintergrund gerückt. Dennoch sollen die gezeigten Leistungen an dieser Stelle noch ihre verdiente Anerkennung bekommen.

Der TKV war nach einer etwas längeren Durststrecke bei den diesjährigen Rheinlandmeisterschaften endlich wieder mit einer Vielzahl talentierter Nachwuchsathleten in beiden Stilarten vertreten. Besonders hervorzuheben sind an dieser Niels Höffer und Peter Breuer, die mit jeweils einem ersten und zweiten Platz einen besonders guten Start ins neue Jahr verzeichnen konnten. Im freien Stil konnte Niels alle seine Konkurrenten vorzeitig per Schultersieg bezwingen und feierte bei seinem Debüt direkt den ersten Turniersieg. Nicht weniger erfolgreich war auch Peter Breuer, der mit einem ersten Platz im griech.-röm. und einem zweiten Platz im freien Stil auf sich aufmerksam machen konnte.

Ein Lob der Trainer erhielten auch die restlichen Nachwuchsringer, die allesamt ihre im Training gelernten Techniken erstmals im Wettkampf unter Beweis stellen konnten. Mit zunehmender Wettkampfpraxis und weiter anhaltendem Trainingsfleiß werden auch sie in Zukunft sicherlich weiter oben auf dem Siegertreppchen zu finden sein.

Ergebnisse Freistil:

B-Jugend: 44kg Niels Höffer 1.Platz
Männer: 70kg Sandyo Angelov 6.Platz
  70kg Walid Niazmand 11.Platz
  97kg Peter Breuer 2.Platz

    

Ergebnisse Griechisch-Römiosch:

E-Jugend: 27kg Tom Rongen 3.Platz
  27kg Jonas Röder 4.Platz
D-Jugend: 28kg Lenn Schroeder 5.Platz
  28kg Moritz Marten 6.Platz
  35kg Julius Mass 2.Platz
C-Jugend: 34Kg Tim Schlütz 6.Platz
  46Kg Florian Bogard 3.Platz
B-Jugend: 44Kg Niels Höffer 2.Platz
Männer: 63Kg Max Schornstein 5.Platz
  70Kg Pierre Breuer 3.Platz
  97Kg Peter Breuer 1.Platz

 

 


Stellungnahme zu den Vorfällen auf der Rheinlandmeisterschaft vom 21.01.2018 (Ringen, Schüler griechisch-römisch)


Als ausrichtender Verein der Rheinlandmeisterschaften bestätigen wir mit großem Bedauern die in der Presse berichteten Vorkommnisse. Weiterhin möchten wir in diesem Zuge betonen, dass wir in unserer über 120 jährigen Vereinshistorie zahlreiche Wettkämpfe organisiert und erfolgreich durchgeführt haben, die ausnahmslos sportlich fair abgelaufen sind. Eben diese Fairness sowie ein respektvoller Umgang mit dem sportlichen Gegner sind Werte, die beim Ringen im Allgemeinen und beim TKV Oberforstbach im Speziellen im täglichen Training besonders gelehrt und gefördert werden. Auch wenn weder Sportler noch Inaktive des TKV Oberforstbach in die Handgreiflichkeiten involviert waren, distanzieren wir uns ausdrücklich von den Vorkommnissen und werden die polizeilichen Ermittlungen mit Kräften unterstützen, um die dem Sport gebührende Wertschätzung wieder herzustellen. Im Rahmen dieses laufenden Verfahrens werden wir von weiteren Stellungnahmen absehen und bitten dafür um Verständnis.


TKV Oberforstbach 1896 e.V., Vorstand


 


Wandertag 2017

Bei herrlichem Herbstwetter wanderte der TKV mit Jung und Alt unter der LEitung von Christian Wexler durch das Münsterländchen.

Wandertag 2017


 


Sommerfest 2017

Am Samstag, den 01.07.2017 richtete der TKV erstmals ein Sommerfest an der Turnhalle in der Tannenallee aus. Leider war der Wettergott an diesem Samstag nicht auf unserer Seite, so dass das Außenprogramm kurzerhand in die Halle verlegt werden musste.

weiterlesen . . .


Zeitungsartikel aus der AZ/AN zum Schnupperkurs Ringen der Grundschüler von der GGS Oberforstbach

 


 
 
 
 
Besucherzähler Homepage

Bezirksliga
Ergebnisse
 


Social Media:


Sponsoren:

Knorr,
 Letters & More,
 Trierer Straße 718,
 52078 Aachen