home

 

 

Willkommen auf der Homepage des

Turn- und Kraftsportvereins

 

TKV Oberforstbach 1896 e.V.

 


http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2022/Wandertag_2022.jpg

 




Unglückliche 19-23 Heimniederlage
gegen Aldenhoven

Am Samstag musste die Mannschaft von Trainer Antoine Waauff eine unglückliche bzw. absolut unnötige Niederlage gegen den TUS Aldenhoven einstecken. Da Mikael das Gewicht nicht schaffte und Ruiqi ihren Kampf aufgeben musste, startete die RG denkbar ungünstig in die Begegnung. Hinzu kam, dass sich die Aldenhovener in den entscheidenden Situationen einfach einen Tick cleverer zeigten und so am Ende knapp die Oberhand behalten konnten. In der Klasse bis 98kg beispielsweise wusste der gegnerische Kämpfer seine konditionellen Defizite geschickt auszugleichen, in dem er seine Verletzungszeit bis auf die letzte Sekunde ausreizte.
Auf der Seite der RG feierte Ehsan Molaei sein Debüt und wusste durch einen bärenstarken Auftritt gegen Ahmet zu überzeugen. Darüber hinaus konnte Bogdan seine konditionelle Überlegenheit gegen seinen Gegner kurz vor Ende für einen hochverdienten Schultersieg nutzen. Fast schon gewohnt überlegen zeigte sich unser ukrainischer Neuzugang Philip, der seinem nicht zu unterschätzenden Gegner keine Chance ließ und technisch überlegen gewinnen konnte.
Der nächste Kampf für die RG findet erst am 3.10. in Walheim statt.

(AH 11.09.2022)



Franz Hunds erhält Ehrung der Stadt Aachen

http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2022/FranzHunds00101.jpghttp://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2022/FranzHunds00202.jpg

Franz wurde von Aachens Oberbürgermeisterin Sybille Keupen für sein über 40- jähriges ehrenamtliches Engagement für den TKV Oberforstbach mit dem Buchpreis der Kaiserstadt geehrt. Überreicht wurde die Ehrung im Rahmen einer Veranstaltung des Stadt Sportbundes im Tivoli Stadion, welches bei strahlendem Sonnenschein das entsprechende Ambiente für diesen Anlass bot. Auch seitens des TKV können wir uns den dankenden Worten der Oberbürgermeisterin nur anschließen und gratulieren Franz zu dieser besonderen Auszeichnung.


 

 

TKV trauert um Lutz Strack
 

Dieses Wochenende hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass Lutz Strack verstorben ist. Lutz stand „in allen Belangen“ mitten im Leben, daher sind wir gleichermaßen fassungslos und traurig.
Lutz wurde im Jahr 2005 Mitglied des TKV und war stets Teil der ersten Ringermannschaft und hat maßgeblich zu den Erfolgen dieser Zeit beigetragen.
Was Lutz als aktiven Sportler besonders ausgezeichnet hat, war neben seiner einzigartigen Physis – seine außerordentliche Einstellung, unabhängig davon, ob in der angestammten Gewichtsklasse eingesetzt oder der Taktik geschuldet in anderen Gewichtsklassen zum Einsatz kommend, hat er immer alles für die Mannschaft „in die Waagschale“ geworfen. Und dies im Wortsinne immer „ohne Kompromisse“.
Er hat sich stets und zuverlässig in den Dienst der Mannschaft gestellt und dabei seine Gegner nie gefürchtet, sondern vielmehr wichtige Mannschaftspunkte gesammelt. Dieser Kampfeswille hat die Zuschauer gleichfalls wie seine Teamkameraden mitgerissen.

Aber jedes Sport-Team lebt ja nicht nur von den individuellen Leistungen. Gerade bei Breitensportvereinen wie dem TKV ist der Zusammenhalt auch außerhalb der „Matte“ ein zentrales Element für den sportlichen Erfolg, genauso wie für Freundschaften darüber hinaus und diesbezüglich war Lutz einzigartig. Geflügelte Worte wie „ich leg die Hand ins Feuer“ oder „mit dem kannst du Pferde stehlen“ werden dieser Tage schnell und beiläufig ausgesprochen. Aber wer einmal mit Lutz eine Saison gerungen hat, der weiß, Lutz meint und lebt das so!

Lutz, wir werden dich vermissen, aber ganz bestimmt nicht vergessen!
Du warst ein Unikat, das man nicht ersetzen kann. Unser ganzes Mitgefühl in dieser schweren Zeit gilt Deiner Familie und den Angehörigen, insbesondere Deiner zwei Töchter.
Ruhe in Frieden, Lutz.

 



Antoine Waauff wird Vizemeister
bei den German Masters

Am 24.-25.06.22 fanden in Waldaschaff nach zweijähriger Corona-Pause wieder die German Masters für die Altersklassen 35-60 Jahren statt. Da Sasha Angelov kurz vor Wettkampfbeginn positiv getestet wurde, reiste Coach Antoine Waauff als einziger Starter für die RG in die kleine Gemeinde im Landkreis Aschaffenburg an. Antoine hatte sich mehrere Wochen intensiv auf das Turnier vorbereitet und insgesamt 7kg für seinen Start in der Gewichtsklasse bis 62kg abgekocht. Mit jeweils einem Sieg und einer knappen Niederlage erkämpfte er sich in beiden Stilarten einen hervorragenden 2. Platz. Der eigentlich ausschließlich im klassischen Stil aktive Altmeister, zeigte dabei vor allem im freien Stil seine beste Leistung und verpasste hier den Meistertitel nur denkbar knapp durch eine 4-8 Punktniederlage im Finale. (AH)


Foto: Antoine Waauff



Jahreshauptversammlung 2022
 

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung begrüßte der Vorstand unter Leitung des 1. Vorsitzenden Markus Komuth zahlreiche Mitglieder des TKV-Oberforstbach.
Nach Verlesung des letztjährigen Protokolls berichtete der Vorstand über das abgelaufene Jahr. Trotz massiver Einschränkungen durch die Korona-Pandemie gab es auch positive Entwicklungen in allen Bereichen.
Einzig zur Wahl stand das Amt eines Kassenprüfers, welches für 2 Jahre Jürgen Geidel übernimmt. Hermann-Josef Knorr wird ihm noch 1 Jahr zur Seite stehen.




Karlheinz Kraemer wurde für seine 50 jährige Mitgliedschaft im TKV geehrt.


Die Urkunde wurde durch Markus Komuth überreicht.

 

 

 

Seine Ehrung wurde mit gebührendem Applaus bedacht und die Mitgliederversammlung bedankte sich beim Vorstand für die geleistete Arbeit. (20.05.2022 CW)




Foto:Verein, v.l.n.r.: Franz Hunds (Ehrenmitgliedschaft)
Monika u. Eric Kosemans, Christian Wexler (25 Jahre Mitgliedschaft)

und Reinhard Plum (50 Jahre Mitgliedschaft)

Ehrungen 2021

Wenig Zeit während der Kampfunterbrechung blieb dem Vorstand des TKV-Oberforstbach (Markus Komuth und Urs Maas) treue Mitglieder zu ehren und ihnen für ihr langjähriges Engagement im Verein zu danken.


 

www.staedteregion-aachen.de/coronavirus
(Aktuelles von der Städteregion)

www.land.nrw/corona
(Aktuelles von der Landesregierung)

www.vibss.de/
(Aktuelles vom Landessportbund NRW)

 


 

Franz Hunds
neues Ehrenmitglied des TKV


Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde Franz Hunds einstimmig zum neuen Ehrenmitglied des TKV Oberforstbach 1896 e.V. gewählt.

Franz ist seit 1967 treues Mitglied des Vereins und wurde 1986 bereits mit der silbernen und 2016 mit der goldenen Vereinsnadel ausgezeichnet. Franz war zunächst Schwergewichtsringer der 2. Mannschaft, bevor er 1983 zum 2.Vorsitzenden gewählt wurde und über zwei Jahrzehnte gemeinsam mit Albert Lennertz (1. Vorsitzender) und Günther Sonnenberg (Geschäftsführer) das Führungstrio des Vereins bildete.
Ab 2006 leitete er gemeinsam mit Hermann-Josef Knorr und zuletzt gemeinsam mit dem Führungsduo Markus Komuth/ Elmar Karlowitsch die Geschicke des TKV. Darüber hinaus war er mehrere Jahre im Rechtsausschuss des Bezirks Rheinland und im Wettkampfbüro bei Turnieren des RV NRW aktiv.
Besonders verantwortlich zeigte sich Franz stets für die reibungslose Planung und Durchführung von unzähligen Meisterschaften. Höhepunkt waren hier sicherlich 1996 die Festlichkeiten zum 100-jährigen Vereinsjubiläum, die unter der Schirmherrschaft des damaligen DFB-Präsidenten Egidius Braun über mehrere Tage ausgiebig im eigenen Festzelt gefeiert wurden und die zu diesem Anlass ausgerichteten Deutschen Meisterschaften der B-Jugend im selben Jahr.
Bei der im September stattgefundenen Jahreshauptversammlung stellte Franz sich nach 38 Jahren nicht mehr zur Wahl und übergab sein Amt an Francis Sironval. Markus Komuth dankte Franz daraufhin für sein außerordentliches und langjähriges Engagement für den TKV Oberforstbach und gratulierte ihm im Anschluss zur Wahl als Ehrenmitglied.


 

Die Regelungen gelten bis zum 11. August 2020. Die Hinweise zu den „Hygiene- und Infektionsschutzstandards” wurden ebenfalls überarbeitet.
Die Regelungen gelten bis zum 11. August 2020. Die Hinweise zu den „Hygiene- und Infektionsschutzstandards” wurden ebenfalls überarbe

http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2020/Bilder/WhatsApp%20Image%202020-03-06%20at%2015.22.58.jpeg

Antoine Waauff wird neuer Trainer beim
TKV Oberforstbach 1896 e.V.


Antoine Waauff hat zum 01.03.2020 offiziell das Traineramt beim TKV Oberforstbach übernommen und tritt damit in die Fußstapfen seines Vaters Arnold, der weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung steht und auch als Präsident von Sparta Kelmis der Ringergemeinschaft erhalten bleibt.
Die Vereinsverantwortlichen sind froh in Antoine einen Trainer mit langjährigem Vereinsbezug gefunden zu haben, der in seiner sportlichen Laufbahn internationale Erfahrungen (EM+WM-Teilnahmen) sammeln konnte und mehrere Jahre erfolgreich in der Bundesliga gerungen hat. Antoine ringt seit 2007 für den TKV und wird in der kommenden Saison nicht nur auf dem Trainerbock sondern auch noch aktiv auf der Matte zu sehen sein.



Die Sportakrobatinnen des TKV-Oberforstbach
zeigten im Eurogress bei der
"Großen Börjerwehr-Sitzung"
eine eigens einstudierte Choreographie.

 

http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2020/Sportakrobaten/01-02_2020.jpg


Erfreuliches Zusammentreffen unserer Ehrenmitglieder bei den Bezirksmeisterschaften 01/2020 in Kornelimünster !
v.l. : Hans Breuer, Bernhard Komuth, Hubert Kessel und Karl Basner.

 

http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2020/Bilder/Ehrenmitglieder-TKV.jpg

 


http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2019/FFF/TKV_Flyer_DINA6-1.jpg http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2019/FFF/TKV_Flyer_DINA6.jpg

 


Alle Kämpfe der Saison 2019

Alle Kämpfe der Saison 2021

Berichte und Bilder der Sportakrobatik

TKV startet neues Trainingskonzept "Fit For Fighting"

Trainingszeiten : Ringen - CrossTraining - Savate


Besucherzähler Homepage