home

Willkommen auf der Homepage des

Turn- und Kraftsportvereins

 

 

TKV Oberforstbach 1896 e.V.


 

Die RG Oberforstbach / Sparta Kelmis gewinnt den Rückkampf in der Platzierungsrunde gegen den TV Aachen Walheim II mit 28:20 und ist damit Aufsteiger in die Landesliga Rheinland

Der Rückkampf am 1.12.2018 in der Indahalle war an Spannung kaum zu überbieten.
Max Schornstein,  der seinen Gegner nach 2:13 Minuten schulterte und so die ersten fünf Punkte für die Mannschaft sicherte,  legte den Grundstein für den Erfolg.

      

Peter Breuer wurde mit technischer Überlegenheit in der Gewichtsklasse bis 130 kg von seinem Gegner Vitali Stotskii  besiegt zeigte aber trotzdem einen guten Kampf. Im darauffolgenden Kampf in der Gewichtsklasse bis 61 Kg hatte Djakahr Gamboulatov  keinen Gegner und so wurden weitere fünf Punkte kassiert.
In der Klasse bis 98 Kg kam es zu einem spannenden Duell zwischen dem heimischen Ringer Talgat Gaziyev und Marco Kreuz,  welches Talgat nach vollen 6 Minuten zwar verlor, aber die Walheimer nur einen Punkt gutmachten.  Im  5. Kampf des Abends in der Klasse bis 66 Kg schulterte Antoine Waauff nach nur 47 Sekunden seinen Gegner und weitere 5 Punkte gingen an die RG.
Laszlo Szucz zog einen überragenden Überstürzer,  welcher mit der Maximalpunktzahl gewertet wurde und so landeten durch technische Überlegenheit  weitere 4 Punkte auf dem Konto der RG.
Im ersten Kampfteil vor der Pause lag Walid Niazmand vorerst in Führung wurde jedoch nach fünf Minuten durch Michael Otto technisch besiegt.



Nun stand es 9:19. Die RG Oberforstbach/Kelmis war leicht im Vorteil. Sie musste jedoch um einen Gesamtsieg zu sichern mit mindestens  4 Punkten mehr  gewinnen.   Eine kluge Strategie sollte die RG auf die Gewinnerstraße führen. Das Trainerduo Arnold Waauff und Norbert Ganser veränderte die Mannschaftsaufstellung für den zweiten Kampfabschnitt, sodass Andreas Hunds und Georgiy Mizilin in die Mannschaft rückten.

Im ersten Kampf nach der Pause Konnte Max Schornstein  in der Gewichtsklasse bis 57 Kg nicht an seinen Schultersieg vom ersten Kampf anknüpfen und unterlag technisch, so auch Peter Breuer im Superschwer gegen Marco Kreutz.  Djakhar zeigte einen atemberaubenden Kampf, gab allerdings ein Punkt an den Gegner ab. Andreas Hunds musste gegen seinen 17 Kg schwereren Gegner  in der Gewichtsklasse bis 98 Kg antreten. Er konnte sich im Kampf nicht durchsetzen, so erhielten die Walheimer weitere 2 Punkte.
Antoine Waauff hatte in der Klasse bis 66 Kg keinen Gegner und holte weitere 5 Punkte. Talgat kämpfte volle 6 Minuten, konnte jedoch nur 2 Punkte in der Gesamtwertung holen.
Im letzten und wohl spannendsten Kampf standen sich Georgiy Mizilin und Michael Otto gegenüber.  Es stand 20:26 und beide konnten gewinnen oder verlieren und gaben alles.
Georgiy Mizilin beherrschte seinen Gegner und zur Pause stand es 9:2 für ihn. Nach der Pause setzte Michael Otto  alles auf eine Karte und versuchte durch seine konditionelle Stärke den Kampf noch zu drehen. Unterstützt von den vielen mitgereisten Zuschauer konnte Georgiy Mizilin jedoch die Führung noch ausbauen. Doch zur Mitte der zweiten Runde baute er konditionell nach Trainingsrückstand ab. Sein Gegner erhöhte den Druck noch einmal und konnte mit zwei Kopfzügen den Punkterückstand verkürzen. Georgiy Mizilin konnte zweimal aus diesen Kopfzügen unter einer enormen Energieleistung heraus kommen. Jetzt stand der Kampf auf Messersschneide. Michael Otto setzte weiter nach und Georgiy Mizilin konnte zweimal noch die Griffe abwehren und kontern bevor der Kampf zu Ende war. Total ausgepowert konnte Georgiy Mizilin den Kampf mit 18:23 Punkten gewinnen. Ein toller Kampf, der auch die mitgereisten Zuschauer zu überschwänglichem Jubel ausbrechen ließ.  Jetzt gab es kein Halten mehr und die Mannschaft stürmte auf den ausgepowerten Matchwinner und begrub ihn unter einer Menschentraube. Selbst die Mainzer Bundesligaringer, die anschließend ihren Kampf hatten, zollten Applaus und waren angetan vom Jubel der gesamten Mannschaft. Ein spannender und fairer Ringkampf ging zu Ende und im Anschluss beglückwünschte die gegnerische Mannschaft mit ihrem Trainer die  RG Oberforstbach / Sparta Kelmis zum Sieg.

Neben den 9 Ringern auf der Matte haben weitere 7 Ringer angefeuert und mitgefiebert:
Suleyman Saipov (61/66 Kg), Sandyo Angelov (66 Kg), Bastian Maas (66 Kg), Oliver Knorr (75 Kg), Pierre Laschet (86 Kg), Ibrahim Tschagaev  (130 Kg) und Patrick Vahlefeld (130Kg)

In der Gesamtwertung werden die Punkte des  Heimkampfes vom 24.11.2018 (28:31) und des gestrigen Kampfes (20:28) addiert, sodass die RG Oberforstbach /Kelmis mit  56 zu 51 siegt. Hierdurch stehen wir als Aufsteiger in die Landesliga Rheinland 2019 fest und werden am Final Six am 15.12 2018 in Bonn teilnehmen. Hier treten wir als Meister der Rheinlandgruppe gegen den Meister der Westfalengruppe TV Essen Dellwig II an. (NG,BM,CW)

 


 

RG Oberforstbach/Sparta Kelmis im

Final Six

Durch den Titelgewinn in der Bezirksliga Rheinland hat sich der TKV am 15.12.2018 einen Startplatz beim Final Six Turnier in Bonn erkämpft. Bei dieser erstmalig vom RV NRW ausgetragenen Veranstaltung treffen die Titelträger der einzelnen Ligen aufeinander, um den Meister der drei Landesklassen zu ermitteln.

Zu dieser Veranstaltung wollen wir mit einem Bus und möglichst vielen Fans und Unterstützern anreisen. Aber auch Ringkampf Fans aus unseren Nachbarvereinen sind herzlich eingeladen mitzufahren.

Das Programm sieht wie folgt aus:

- 12:45 Uhr Treffpunkt Dorfplatz Oberforstbach
- 13:00 Uhr Abfahrt
- 15:30 Uhr öffentliches Wiegen Bezirksliga
- 16:00 Uhr Kampfbeginn Bezirksliga
- 17:30 Uhr Öffentliches Wiegen Oberliga
- 18:00 Uhr Kampfbeginn Oberliga
- 19:30 Uhr öffentliches Wiegen Landesliga
- 20:00 Uhr Kampfbeginn Landesliga
- ca 23:00 Uhr Ankuft in Oberforstbach

Kostenbeitrag: 10,-€ pro Person

Verbindliche Anmeldungen bitte unter:

0162-9261992 Andreas Hunds

0172-2352805 Markus Komuth

Wir freuen uns auf eure Unterstützung und eine schöne gemeinsame Fahrt.

Der Vorstand       



Erfolgreiche TKV-Jugend bei der Kreismeisterschaft 2018



Alle Kämpfe der Saison 2018

Knappe 28:31 Niederlage in der Platzierungsrunde
der RG Oberforstbach / Sparta Kelmis im Lokalkampf gegen TV Aachen Walheim II

RG Oberforstbach / Sparta Kelmis gewinnt Rückkampf der Zwischenrunde mit 18:33 gegen AC Ückerath 1961

RG gewinnt deutlich mit 37:12 den Zwischenrunden Vorkampf gegen AC Ückerath

RG Oberforstbach/Sparta Kelmis gegen RV Saitiev Eupen

Spannender Rückkampf gegen Walheim II

TKV gewinnt gegen TuS Aldenhofen II

TKV gewinnt in Eupen

TKV bezwingt Walheim II im Ringerderby

Erfolgreicher Saisonstart für TKV
 

Den Austragungsmodus für den Auf-und Abstieg des Ringerverbandes NRW findet ihr unter (Dokumente zur Zeit) im Saisonheft 2018 ab Seite 11


 

TKV Akrobaten auch international erfolgreich

Gold, Silber und Bronze
für Sportakrobaten des TKV Oberforstbach

 



Die Sportakrobaten beim
Aktionstag  "Ehrenwert 2018"

Zum siebten Mal fand am 9.September 2018 bei...weiterlesen


Rückblick auf die Saison 2017/2018

Wie schon in den letzten Jahren gab es auch in der vergangenen Saison wieder sehr erfolgreiche Wettkämpfe und ... weiterlesen


 

Wandertag des TKV-Oberforstbach

Am Sonntag, den 23.09.2018 führte uns Urs Maas vorbei am Schleebachgraben und Hasselbachgraben rund um die Dreilägerbachtalsperre. Gut beschirmt und dem schlechten Wetter trotzend, fanden doch zahlreiche Mitglieder den Weg in die Eifel.
Das anschließende Grillen am Pfarrheim und dazu selbstgemachte Salate entschädigten für die Mühen im Kampf gegen den Regen. Bei geselligem Beisammensein rundeten Kaffee und Kuchen den Wandertag ab.

 

http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/Wandertage/Wandertag_2018/TKV_Wanderta_2018.jpg


"German Master" Antoine Waauff


TKV-Bericht über das Pfarrfest 2018


TKV-Oberforstbach 1896 e.V. Jahreshauptversammlung 2018


50 Jahre TKV-Mitgliedschaft von Harald Scheen


 

 

Besucherzähler Homepage

http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/Logos/termine_logo2.gif