home

 

 

Willkommen auf der Homepage des

Turn- und Kraftsportvereins

 

TKV Oberforstbach 1896 e.V.
 


 

Finanzierungsphase hat begonnen!
Unterstütze uns bei der Aachener Bank

https://aachener-bank.viele-schaffen-mehr.de/zukunft-der-sportakrobatik

Für die Zukunft der Sportakrobatik

 

Fan werden

und Projektnews abonnieren


Das Projekt benötigt noch mehr Fans, um in die Finanzierungsphase zu starten. Unterstütze das Projekt als Fan und gib dem Starter wertvolles Feedback!

Als Fan des Projektes bekommst du:

  • Neue Updates zum Projekt
  • Nachricht zum Start in die Finanzierungsphase

Du verpflichtest dich als Fan nicht zur finanziellen Unterstützung.

Jetzt Fan werden!

https://aachener-bank.viele-schaffen-mehr.de/zukunft-der-sportakrobatik



Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Vereinsmitglieder,

hiermit laden wir satzungsgemäß zu unserer ordentlichen Mitgliederversammlung / Jahreshauptversammlung ein. Die Versammlung findet am Freitag, den 6.11.2020 um 20.00 Uhr in der Turnhalle Oberforstbach, Tannenallee 6, 52076 Aachen statt.

Mit Blick auf die neuen Bestimmungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie muss die Mitgliederversammlung 2020 erneut verschoben werden. Ein neuer Termin wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Der Teil-Lockdown mit geschlossenen Restaurants, Museen, Theatern und Freizeiteinrichtungen wird bis zum 10. Januar verlängert. Es erfolgen dann weitere Informationen.


Stimmberechtigt sind alle Mitglieder vom 16. Lebensjahr an. Jüngere Mitglieder sind herzlich eingeladen, als Gäste teilzunehmen. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:

  1. Begrüßung durch ein 1. Vorsitzenden des Vereins
  2. Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung
  3. Bericht des Vorstandes
  4. Bericht der Abteilungen
  5. Kassenbericht
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Wahl eines Wahlleiters
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Wahl des Vorstandes
    a:1. Vorsitzender
    b: stellvertretender Vorsitzender
    c: Geschäftsführer
    d: 2. Vorsitzende
    e: 2.Vorsizender
     f: Kassenwart
    g: 2. Kassenwart
    h: Schriftführer
     i: Pressewart
  10. Wahl eines Kassenprüfers
  11. Ehrenamtspauschale
  12. Wahl von Abteilungsleitern- stimmberechtigt sind die jeweiligen Mitglieder der Abteilungen
  13. Beschlussfassung über vorliegende Anträge
  14. Festsetzung der Mitgliedsbeiträge und außerordentliche Beiträge
  15. Verschiedenes

Es wäre für den Verein von Vorteil, wenn Sie uns Ihre aktuelle E-Mail-Adresse mitteilen könnten.Schicke eine formlose E-Mail an: vorstand@tkv-oberforstbach.de.
Von dieser Adresse aus werden dann auch zukünftig wichtige Vereinsinformationen verschickt.

Über Anträge zur Mitgliederversammlung, die nicht in der Tagesordnung verzeichnet sind, kann in der Mitgliederversammlung nur abgestimmt werden, wenn diese mindestens acht Tage vor der Versammlung schriftlich beim 1. Vorsitzenden des Vereins eingegangen sind.

Mit sportlichem Gruß

Markus Komuth (1.Vorsitzender) und Elmar Karlowitsch (stellv. Vorsitzender)
 



Hygienekonzept des TKV Oberforstbach
Stand 25.10.2020

Diese Maßnahmen beziehen sich auf die Empfehlungen zur Durchführung des Sportbetriebes des Landessportbundes NRW. Grundsätzlich gelten die für Deutschland vorherrschenden Verhaltens- und Hygieneregeln. Unsere Regeln werden immer an die jeweiligen Änderungen und gegebenen Umstände angepasst.

Allgemeine Rahmenbedingungen

  • Die Abstandsregel von 1,5-2m ist außerhalb des Trainingsbetriebes immer einzuhalten (auch in Duschen und Umkleiden sowie Zu- und Ausgängen!).
  • Bei Betreten und Verlassen der Turnhalle müssen die Hände desinfiziert werden. Desinfektionsmittel wird vom Verein zur Verfügung gestellt.
  • Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist an allen zugänglichen Orten verpflichtend und somit Voraussetzung zum Betreten der Turnhalle. Nur im Rahmen des Trainingsbetriebes sind aktive Sportler von dieser Regel befreit.
  • Die Trainingsteilnehmer sollten nach Möglichkeit bereits umgezogen zum Training erscheinen
  • Das Betreten des Halleninnenraums ist nur aktiven Sportlern sowie den Trainern gestattet!!

Gruppenbildungen bei An- und Abreise zum Training sowie im Gebäude sind zu vermeiden. Sofern altersbedingt möglich, sollen Kinder und minderjährige Jugendliche vor dem Training an der Eingangstüre abgegeben und nach dem Training dort wieder in Empfang genommen werden.

  • Zwischen den einzelnen Trainingseinheiten muss mindestens 10 Minuten gelüftet werden. Um dies ermöglichen zu können, beginnen und enden alle Gruppen 5 min verzögert mit ihren Übungsstunden . Die Übungsleiter haben dafür Sorge zu tragen, dass ihr Training pünktlich endet und die Lüftung der Halle (öffnen aller Türen und Fenster) durchgeführt wird.
  • Toiletten dürfen benutzt werden. Falls diese benutzt werden, sind sie zu desinfizieren.
  • Es dürfen nur selbst mitgebrachte Speisen oder Getränke verzehrt werden.
  • Zur Risikogruppe gehörende Personen mit entsprechenden Vorerkrankungen wird vom Betreten der Turnhalle abgeraten

Trainingsbetrieb

  • Bei jeglichen Krankheitssymptomen ist die Teilnahme an den Übungsstunden und das Betreten der Halle strengsten untersagt!!!
  • Es ist darauf zu achten, dass die maximale Gruppengrößen von 30 Personen pro Training nicht überschritten werden darf.
  • Die Übungsleiter sind verpflichtet durch Teilnehmerlisten die Rückverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten zu gewährleisten. Die Listen werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist vernichtet. Ein entsprechender Vordruck liegt für alle Gruppen im Saunaraum bereit.
  • Alle im Trainingsbetrieb eingesetzten Materialien (Matten, Hanteln etc.) werden vor und nach dem Gebrauch desinfiziert.
  • Der Kraftraum darf max. von 3 Personen gleichzeitig und nur bei geöffnetem Fenster genutzt werden
  • Im Kraftraum und in den Geräteräumen ist der Mindestabstand einzuhalten.
  • Auch während den Übungsstunden ist darauf zu achten, dass regelmäßig gelüftet wird.

 


 




Der
TKV trauert um sein Ehrenmitglied

Karl Basner

 

Der TKV ist in tiefer Trauer: letzte Woche ereilte uns die traurige Nachricht, dass unser Ehrenmitglied Karl Basner verstorben ist. In diesen Zeiten, in denen das Vereinsleben – im Sinne eines persönlichen Austausches – auf Grund der staatlichen Verhaltensmaßnahmen zwangsweise auf ein Minimum beschränkt ist, erreichte uns diese Botschaft überraschend. Erfreute sich Karl zu Beginn des Jahres auf den von uns ausgerichteten Bezirksmeisterschaften noch in gewohnter, bester Gesundheit.

Karl wurde 85 Jahre alt. 1956 im Alter von 21 Jahren wurde er Mitglied des TKV und trat der Ringerriege bei. Mehr als 30 Jahre lang war er aktiver Stamm-Ringer der Seniorenmannschaft des TKV und zählte zu den Leistungsträgern des Teams. Ganz besonders zu würdigen ist, dass er auch danach – „im höheren Alter“ – stets in der ersten oder zweiten Mannschaft aushalf, und sich mit seiner enormen Mattenerfahrung deutlich jüngeren Kontrahenten erfolgreich stellte.

Seinen Söhnen Franz-Josef, Rainer und Dieter vererbte Karl die Leidenschaft für das Ringen. So blieb der Name „Basner“ nicht nur in den 90ern und 2000ern, sondern auch nach der Beendigung von Karls aktiver Karriere der Ringerfamilie auf nationaler Ebene stets ein Begriff. Mittlerweile setzt mit Karls Enkel die dritte „Basner“-Generation sein sportliches Erbe erfolgreich fort.

Als der TKV 2003 beschloss, eigeninitiativ die limitierten Möglichkeiten in der Tannenallee um einen Kraftraum- und Saunabereich zu erweitern, stand Karl mit Rat und noch mehr Tat beiseite: mit seinem Einsatz und seiner beruflichen Erfahrung trug er maßgeblich dazu bei, dass ein engagiertes Team von Vereinsmitgliedern dieses herausfordernde Projekt erfolgreich stemmen konnte. Bis heute profitierten alle Sparten des TKV von dem Ergebnis dieses Kraftaktes.

Auf Grund seiner besonderen sportlichen Leistungen und seiner herausragenden Identifikation mit dem Verein, wurde Karl 2014 – folgerichtig – zum Ehrenmitglied des TKV ernannt. Seine Liebe zum Sport und zum Verein hat ihn immer ausgezeichnet. Er war nicht nur permanenter Gast der TKV Heimkämpfe sondern pflegte stets den Kontakt mit der TKV-Familie zu jeder Gelegenheit; wie auf den TKV-Wandertagen oder der TKV-Tour.

Mit Karl ist nicht nur ein erfolgreicher Ringer und ein treues Vereinsmitglied von uns gegangen, sondern insbesondere ein liebenswerter Mensch.

Karl, wir werden Dich vermissen, Dich stets in guter Erinnerung behalten und Dir ein ehrendes Andenken bewahren!

Unser ganzes Mitgefühlt gilt Deiner Familie.

 

TKV Oberforstbach 1896 e.V.

Vorstand



NRW-Mannschaftssaison 2020 ist abgesagt

Der Hauptausschuss des Ringerverbandes Nordrhein-Westfalen hat am 18. April 2020 die ab 21. August 2020 geplante Mannschaftssaison komplett abgesagt.

Die Gründe für die Absage sind vielfältig. Der Gesundheit aller Beteiligten ist absolute Priorität einzuräumen. Die Tatsache, dass es sich beim Ringen um eine extreme Kontaktsportart handelt, erfordert eine besondere Fürsorgepflicht. Zum anderen ist auch keinerlei Planungssicherheit gegeben, da die Maßnahmen, die das öffentliche Leben in den nächsten Monaten bestimmen werden, noch nicht absehbar sind.
Eine Saison zu planen, ohne zu wissen, wann man wieder auf der Matte trainieren kann, Sponsoren jetzt anzusprechen, die vielleicht ganz andere Sorgen haben, Wechsel jetzt einzureichen, ohne zu wissen, ob es überhaupt eine Saison gibt, Hallen zu reservieren, ohne zu wissen, ob man diese dann überhaupt wieder betreten kann, Zuschauereinnahmen und Cateringeinnahmen einzuplanen, ohne zu wissen, ob man bis dahin wieder eine Großveranstaltung bzw. Sportveranstaltung mit Zuschauern durchführen kann?
Die Corona-Krise stellt uns alle, so auch den Ringkampfsport, vor eine Vielzahl an Herausforderungen. Es gibt noch viele Fragen und Fragezeichen, auf deren Antworten wir wahrscheinlich noch lange warten müssen.

Hoffen wir, dass der TKV-Oberforstbach mit all seinen Abteilungen, den Mitgliedern, den Freunden und Förderern und mit den Sportlern unserer Kampfgemeinschaft des RC Sparta Kelmis mit deren Familien diese schwierige Phase gut überstehen werden!


Bleibt gesund und unserem Sport wohlgesonnen!

Der Vorstand im April 2020

                                                         

                                                                                      

www.staedteregion-aachen.de/coronavirus

 

Die Regelungen gelten bis zum 11. August 2020. Die Hinweise zu den „Hygiene- und Infektionsschutzstandards” wurden ebenfalls überarbeitet.
Die Regelungen gelten bis zum 11. August 2020. Die Hinweise zu den „Hygiene- und Infektionsschutzstandards” wurden ebenfalls überarbeitet.

Ringen&Raufen fällt bis auf Weiteres aus.


 

http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2020/Bilder/WhatsApp%20Image%202020-03-06%20at%2015.22.58.jpeg

 

 

Antoine Waauff wird neuer Trainer beim
TKV Oberforstbach 1896 e.V.


Antoine Waauff hat zum 01.03.2020 offiziell das Traineramt beim TKV Oberforstbach übernommen und tritt damit in die Fußstapfen seines Vaters Arnold, der weiterhin in beratender Funktion zur Verfügung steht und auch als Präsident von Sparta Kelmis der Ringergemeinschaft erhalten bleibt.
Die Vereinsverantwortlichen sind froh in Antoine einen Trainer mit langjährigem Vereinsbezug gefunden zu haben, der in seiner sportlichen Laufbahn internationale Erfahrungen (EM+WM-Teilnahmen) sammeln konnte und mehrere Jahre erfolgreich in der Bundesliga gerungen hat. Antoine ringt seit 2007 für den TKV und wird in der kommenden Saison nicht nur auf dem Trainerbock sondern auch noch aktiv auf der Matte zu sehen sein.



Die Sportakrobatinnen des TKV-Oberforstbach
zeigten im Eurogress bei der
"Großen Börjerwehr-Sitzung"
eine eigens einstudierte Choreographie.

 

http://www.tkv-oberforstbach.de/wb/media/2020/Sportakrobaten/01-02_2020.jpg